Das neue Begutachtungsverfahren zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit

Newsletter Februar 2016

TOP-Thema

Vorstand gewählt

Dr. Markus Mai und Sandra Postel stehen als Präsident und Vizepräsidentin für die nächsten 5 Jahre der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz vor. Komplettiert wird der Vorstand durch 7 weitere Mitglieder. Kurzprofile HIER

Experten-Thema

Das neue Begutachtungsverfahren zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit

Mit Inkrafttreten des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes ändern sich Pflegebedürftigkeitsbegriff und damit das verbundene Verfahren zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit...

Experten-Interview

Interview mit Thorsten Haas, Altenpfleger und QM-Beauftragter

Thorsten Haas, (39 Jahre); Staatlich anerkannter Altenpfleger, Studium Pflegemanagement an der Hamburger Fernhochschule...

Status Quo

1.
Vorstandswahlen abgeschlossen - die Vertreterversammlung hat gewählt Vorstandsmitglieder sind: Markus Mai, Sandra Postel, Andrea Bergsträßer, Hans-Josef Börsch, Angelika Broda, Esther Ehrenstein, Abdel Karim Elkhawaga, Renate Herzer und Christa Wollstädter.

2.
Im laufenden Jahr wird sich die Vertreterversammlung vier weitere Male treffen.
Wichtige Meilensteine in der Neugründung der Pflegekammer Rheinland-Pfalz sind auf den Weg zu bringen. Hierzu gehören die Bildung der Ausschüsse (z. B. Bildung & Finanzen) ebenso, wie auch der weitere Aufbau der Mitgliederinformation (z. B. Homepage & Informationsveranstaltungen vor Ort).

3.
Mit der Verabschiedung der Hauptsatzung hat sich die erste Vertreterversammlung der rheinland-pfälzischen Landespflegekammer
in Mainz erfolgreich konstituiert. Die gewählten Mitglieder haben sich am 25. und 26. Januar zur ersten Sitzung in Mainz eingefunden und damit den Grundstein für eine kraftvolle Interessenvertretung der Pflegenden im Land gelegt.

100% Rede und Antwort

1.
News
Kolleginnen und Kollegen aus anderen Bundesländern (mit einer in Deutschland anerkannten Ausbildung in einem der drei Pflegeberufe [Altenpflege, Gesundheits-und Krankenpflege, Gesundheits- Kinderkrankenpflege]) können FREIWILLIGES MITGLIED in der rheinland-pfälzischen Landespflegekammer werden. Eine Registrierung im Rahmen des Deutschen Pflegetages ist möglich. Bitte Kopie UND ORIGINAL der Berufsurkunde mitbringen.
Stand F 02

2.
Generalistik Jetzt!
Mit einer zeitgemäßen Berufsausbildungden Pflegeberuf aufwerten. Konzertierte Aktion PRO Generalistik. Zur Aktion des Bevollmächtigten für Pflege, Karl-Josef Laumann, geht es HIER WEITER

3.
Am 13. März wird in Rheinland-Pfalz ein neuer Landtag gewählt!

Als Pflegekammer wollen auch wir unseren Mitgliedern eine Entscheidungshilfe anbieten und haben die Parteien um Beantwortung von Wahlprüfsteine gebeten. Die berufs- und allgemein gesundheitspolitischen Fragestellungen haben wir bereits im Rahmen der ersten Sitzung mit den Mitgliedern der Vertreterversammlung erörtert.

4.
Europäischer Berufsausweis
Der Europäische Berufsausweis (EBA) ist der elektronische Nachweis dafür, dass alle Verwaltungskontrollen durchgeführt und die Berufsqualifikationen vom Aufnahmeland anerkannt wurden (oder dass die Voraussetzungen erfüllt sind vorübergehend im Aufnahmeland Dienstleistungen zu erbringen). Er verbessert die Anerkennung von EU-Diplomen für Gesundheitspersonal in Deutschland.
Mehr Informationen

Zurück