Vorstand gewählt - Dr. Markus Mai und Sandra Postel

Newsletter März 2016

Experten-Interview

Sehr geehrter Herr Haas, Sie sind als Altenpfleger im zentralen Qualitätsmanagement in Waldbreitbach tätig und u. a. für die Einstufung der Bewohnerinnen und Bewohner zuständig. Das nun gestartete neue Begutachtungsassessment (NBA) wird Auswirkungen auf die Bewohnerdokumentation und somit auf die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen in den stationären Einrichtungen haben.

Welche Schritte unternehmen Sie bereits heute, um mit den Neuerungen umzugehen?

Herr Haas: Da der NBA und seine Mechanismen inhaltlich den wenigsten Pflegenden bekannt sein wird, besteht die große Herausforderung darin, sie in diesem neuen Instrument fit zu machen, d. h. es wird notwendig sein, in einer Vielzahl von Schulungen dies zu vermitteln. Damit wird nach meiner Einschätzung das Pflegestufenmanagement in den Einrichtungen einen noch höheren Stellenwert bekommen müssen. Denn eines wird klar sein, nur wer seine Pflegegrade in der Einrichtung bzw. im Wohnbereich „im Griff hat“, wird auch zukünftig einen zumindest halbwegs adäquaten Personalschlüssel haben. Was an der Stelle neben den noch nicht bekannten Personalanhaltswerten eine weitere Unbekannte darstellt ist die Frage: “Wie wird mein zukünftiger Pflegegradmix sein?“.

Status Quo | Landspflegekammer 2016

Responsive email vorlage

 

Mit der Verabschiedung der Hauptsatzung hat sich die erste Vertreterversammlung der rheinland-pfälzischen Landespflegekammer in Mainz erfolgreich konstituiert. Die gewählten Mitglieder haben sich am 25. und 26. Januar zur ersten Sitzung in Mainz eingefunden und damit den Grundstein für eine kraftvolle Interessenvertretung der Pflegenden im Land gelegt. Die Hauptsatzung der Landespflegekammer finden Sie HIER >>

Im laufenden Jahr wird sich die Vertreterversammlung vier weitere Male treffen. Wichtige Meilensteine in der Neugründung der Pflegekammer Rheinland-Pfalz sind auf den Weg zu bringen. Hierzu gehören die Bildung der Ausschüsse (z. B. Bildung & Finanzen) ebenso, wie auch der weitere Aufbau der Mitgliederinformation (z. B. Homepage & Informationsveranstaltungen vor Ort).

Experten Thema

Das neue Begutachtungsverfahren zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit.

Mit Inkrafttreten des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes ändern sich Pflegebedürftigkeitsbegriff und das damit verbundenes Verfahren zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit.

Ein Teil davon, das neue Begutachtungsassessment (NBA), rückt ab von Minutenwerten des MDK und stellt die Selbständigkeit der Pflegebedürftigen in den Mittelpunkt. Pflegebedürftigkeit ist auch im Neuen Begutachtungsassessment defizitär ausgerichtet. Es gibt mehr Punkte je unselbständiger ein Antragsteller ist. Worin nun besteht die Änderung, Neuerung oder gar Verbesserung im Vergleich zu den bisherigen Begutachtungsrichtlinien bei der Einstufung von Versicherten in eine Pflegestufe? Mit diesem Thema hat sich Prof. Dr. Sandra Bensch, Katholische Hochschule Mainz, in einem methodischen Fachartikel auseinandergesetzt.

Zurück