Aktuelles

Termine

Termine filtern:

Mittwoch, 19.09.2018
Tagungs- und Gästehaus der BBT, Nordallee 1, 54292 Trier

Sitzung der Vertreterversammlung

Die gewählten Mitglieder der Vertreterversammlung der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz treffen sich zu einer ganztägigen Sitzung.

Die Vertreterversammlung ist öffentlich für Mitglieder der Landespflegekammer. Interessenten bitten wir, aus organisatorischen Gründen, ihre Teilnahme in der Geschäftsstelle anzumelden.

Weiterlesen …

Mittwoch, 28.11.2018
Forum Vinzenz Pallotti, Pallottistr. 3, 56179 Vallendar

Sitzung der Vertreterversammlung

Die gewählten Mitglieder der Vertreterversammlung der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz treffen sich zu einer ganztägigen Sitzung.

Die Vertreterversammlung ist öffentlich für Mitglieder der Landespflegekammer. Interessenten bitten wir, aus organisatorischen Gründen, ihre Teilnahme in der Geschäftsstelle anzumelden.

Weiterlesen …

NEWS

Nachruf

Die Landespflegekammer Rheinland-Pfalz trauert um ihr Vorstandsmitglied

Christa Wollstädter

Christa Wollstädter war Kinderkrankenschwester und Mitglied der Vertreterversammlung und des Vorstandes der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit in den verschiedenen Settings der Kinderkrankenpflege engagierte sie sich mit großer Energie seit über 30 Jahren für die Interessen ihrer Berufskolleginnen und -kollegen sowie ihrer kleinen Patienten und deren Familien. Als Pionierin der Pflege wirkte sie maßgeblich beim Aufbau der ersten beruflichen Selbstverwaltung der professionell Pflegenden in Rheinland-Pfalz mit. Darüber hinaus arbeitete sie in vielen Gremien und Ausschüssen als Expertin der Langzeit- und Kinderkrankenpflege.

Christa Wollstädter war nicht nur eine überaus kompetente und versierte Fachexpertin. Vielmehr war sie eine hilfsbereite, lebensfrohe und liebenswürdige Kollegin, die wir schmerzlich vermissen werden. Mit ihrem fröhlichen und zugewandten Wesen hat sie unsere Arbeit sehr bereichert. In Hochachtung und Dankbarkeit sehen wir ihren viel zu frühen Tod als unbeschreiblichen Verlust.

Die Landespflegekammer Rheinland-Pfalz wird Christa Wollstädter ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt ihren Angehörigen.

Fragen und Antworten zur neuen Weiterbildungsordnung

Die Weiterbildungsordnung der Landespflegekammer ist neu und nach modernsten Strukturen angelegt. Lernen Sie hier die wichtigsten Eckpunkte kennen.

Hier werden die häufigsten Fragen zur Weiterbildungsordnung beantwortet, die bei der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz sowohl von Mitgliedern als auch von Pflegekräften aus dem ganzen Land im Vorfeld schon gestellt wurden.

Zum Beispiel: Was ändert sich durch die neue Weiterbildungsordnung konkret? Sind Weiterbildungen, die im Ausland absolviert wurden, auch in Rheinland-Pfalz gültig? Besteht die Möglichkeit, eine Weiterbildung auch in Teilzeit zu absolvieren und wenn ja, innerhalb welches Zeitraumes? Was ist der Unterschied zwischen Fort- und Weiterbildung?

Presse

Konzertierte Aktion Pflege – Vorsätzliche Schwächung der professionellen Pflege!?

Arbeitgebereinfluss zu Lasten professioneller Pflege in Pilotprojekten deutlich zu spüren

„Wir müssen enttäuscht feststellen, dass die privaten Arbeitgeberverbände im Dachgremium der Konzertierten Aktion Pflege ihre Interessen offensichtlich erfolgreich durchsetzen können“, erklärt Dr. Markus Mai, Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz. „Der ungebremste Drang nach billigen Arbeitskräften in der Altenpflege führt ausschließlich zu einer Deprofessionalisierung, schränkt die Attraktivität des Pflegeberufs weiter massiv ein und gefährdet am Ende die Versorgungssicherheit.“, so Mai weiter.

Gratulation an die neue Führungsspitze der Pflegekammer Niedersachsen

Sandra Mehmeke ist Präsidentin der dritten Pflegekammer in Deutschland

„Heute ist ein historischer Tag für alle Kolleginnen und Kollegen in Niedersachsen! Mit der konstituierenden Sitzung ist der Startschuss gefallen, endlich selbstbestimmt die Belange der beruflich Pflegenden zu vertreten. Meine ausdrücklichen Glückwünsche gehen an Sandra Mehmeke zur Wahl als Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen. Ebenso herzlich gratuliere ich Nora Wehrstedt zum Amt der Vizepräsidentin und den 5 weiteren Mitgliedern des Vorstandes. Mit ihnen haben die Vertreterinnen und Vertreter ausgesprochenen Expertinnen und Experten mit einer entsprechenden pflegerischen Expertise ausgesucht“, gratuliert Dr. Markus Mai, Präsident der rheinland-pfälzischen Landespflegekammer dem neuen Vorstand.

Ambulante und stationäre Langzeitpflege – Pflege zweiter Klasse?!

Pflegepersonal-Stärkungsgesetz hängt den Bereich Altenpflege weiter ab


„Die vollständige Refinanzierung jeder Pflegestelle mit direktem Patientenkontakt im Krankenhaus ist absolut begrüßenswert. Mit dieser Maßnahme wird endlich eine Kernforderung der Landespflegekammer umgesetzt. Jedoch im Bereich der ambulanten Pflege bewegt sich leider noch gar nichts. Gerade hier erwarte ich noch eine deutliche Nachbesserung. Die ambulante Pflege darf nicht abgehängt werden und zu einer Pflege zweiter Klasse werden.“, bewertet Dr. Markus Mai, Präsident der Landespflegekammer, den vom Kabinett verabschiedeten Entwurf zum Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG).  

Spahn-Vorstoß trifft auf Zustimmung

Personaluntergrenzen per Rechtsverordnung sind erster richtiger Schritt

 „Wir begrüßen ausdrücklich den Vorstoß von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Personaluntergrenzen von Seiten des Ministeriums zukünftig per Rechtsverordnung festzulegen“, erklärt Dr. Markus Mai, Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz. Mai zeigte sich besonders erfreut darüber, dass das Gesundheitsministerium zudem beabsichtige, die Personaluntergrenzen in allen Pflegebereichen einzuführen und nicht nur in den sogenannten ‚pflegesensitiven‘ Abteilungen.

Archiv Pressemitteilungen

Pressekontakt

Landespflegekammer Rheinland-Pfalz
Benjamin Henze
Große Bleiche 14-16
55116 Mainz
Telefon: 06131.32 73 828
benjamin.henze@pflegekammer-rlp.de

Stellungnahmen

Deutschland braucht eine zukunftsorientierte Pflegepolitik

Die Landespflegekammer Rheinland-Pfalz hat ein Positionspapier zur Bundestagswahl veröffentlicht und die im Bundestag vertretenen Parteien aufgefordert, die Kernforderungen als Wahl- und Regierungsziele aufzunehmen und in der nächsten Legislaturperiode nach der Bundestagswahl 2017 zu verwirklichen. Gleichzeitig wurde ein ausführlicher Fragenkatalog (Wahlprüfsteine) versendet, mit dessen Hilfe Sie anhand der Antworten der Parteien prüfen können, welche Parteien die Herausforderungen in der Pflege erkannt haben und auf diese angemessen reagieren. Die Antworten werden wir nach Erhalt auf unserer Homepage veröffentlichen.

Weiterlesen …

Statement für Gefährdungsanzeige

Die Landespflegekammer beteiligt sich an einer gemeinsamen Aktion der Vereinigung pflegender Angehöriger in Deutschland e.V. und des Vereins Pflege in Bewegung e.V. um auf die Missstände bei der personellen Ausstattung in der Pflege in Deutschland hinzuweisen. Das Ziel ist es, die Politik nochmals auf die massiven Probleme in der Pflege aufmerksam zu machen. Wir wollen mehr Personal, gerechte Bezahlung, Mitspracherecht, Unterstützung und vor allem die Wertschätzung, die allen Kolleginnen und Kollegen für ihre Arbeit und ihr Engagement zusteht.

Weiterlesen …

Stellungnahme zu „Brauchen wir eine Bundespflegekammer?“

In der Januarausgabe der Zeitschrift „Die Schwester – Der Pfleger“ diskutieren Prof. Dr. Edith Kellnhauser und der Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste (bpa), Bernd Meurer, über die Notwendigkeit einer Bundespflegekammer.

Weiterlesen …

Haben Sie Fragen?

Ob Interview oder Stellungnahme, ob politische Einschätzung oder Bewertung, ob Fachfrage oder Hintergrundinformation - die Mitarbeiter der Kommunikationsabteilung stehen Ihnen gemeinsam mit unseren qualifizierten Experten zur Verfügung, damit Sie Ihre Arbeit schnell und zuverlässig erledigen können.

Landespflegekammer Rheinland-Pfalz
Benjamin Henze
Große Bleiche 14-16
55116 Mainz
Telefon: 06131.32 73 828
benjamin.henze@pflegekammer-rlp.de

Stellenangebote
Ihr Kontakt

Geschäftsstelle der Landespflegekammer
Rheinland-Pfalz (KdöR)
Große Bleiche 14-16
55116 Mainz

Öffnungszeiten
09:00 bis 17:00 Uhr
Telefon
06131.32 73 80, erreichbar von 08:00 bis 17:00 Uhr
Fax
06131.32 73 899
Mail
info@pflegekammer-rlp.de