SIE KÖNNEN SICH NICHT ANMELDEN?

Bitte beachten Sie den Hinweis.

Umfragen & Studien

Studien im Auftrag der Landespflegekammer und Information über externe Forschungsprojekte

Für die pflegerische Praxis wie auch die Pflegepolitik sind wissenschaftliche Erkenntnisse von großer Bedeutung. Forschung und Wissenschaft tragen dazu bei, das pflegerische Fachwissen kontinuierlich zu erweitern und bilden die Grundlage für die kritische Bewertung und Beurteilung von Konzepten, Instrumenten und Methoden und fördern so die Weiterentwicklung der Pflegepraxis und tragen so zu einer sicheren Versorgung bei. 

 

Die Landespflegekammer stützt sich für ihre politische Arbeit auf wissenschaftliche Erkenntnisse, um Handlungsbedarfe für die pflegerische Versorgung und die Berufsgruppe zu identifizieren sowie politische Forderungen und Positionen daraus abzuleiten. Aus diesem Grund gibt die Landespflegekammer selbst Studien in Auftrag oder führt kleinere Umfragen selbst durch. 

Unterstützen Sie die Pflegewissenschaft mit Ihrer Studienteilnahme!

Es mehren sich die Hinweise, dass Menschen mit Behinderung und zunehmender Pflegebedürftigkeit, z.B. nach ihrer aktiven Zeit in einer Werkstatt oder in einer Fördertagestatte für Menschen mit Behinderung, in eine Pflegeeinrichtung umziehen müssen. Mit diesem Fragebogen wollen wir herausfinden, ob Mitarbeitende aus Wohn- und Pflegeeinrichtungen dies bestätigen, und ob sie uns Hinweise darauf geben können, wie solche unfreiwilligen Umzüge vermieden werden könnten, und die Situation verbessert werden kann.

 

Es würde uns freuen, wenn Sie den Fragebogen an Ihre Einrichtungen weiterleiten könnten mit der Bitte, diesen zu beantworten. Die Beantwortung kann durch leitende Personen oder Mitarbeiter:innen erfolgen, die hierzu eine Aussage treffen können.

 

Die Umfrage erfolgt anonymisiert. In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über die antwortende Person gespeichert. Ein Rückschluss ist damit nicht möglich. Der Fragebogen enthält je nach Einrichtungsart 9, bzw. 10 Fragen, und dauert etwa 10 bis 20 Minuten. Geplant ist es, auf der Grundlage der Ergebnisse, eine Expertensitzung durchzuführen, die Handlungsbedarfe u.a. für den Gesetzgeber und die Kostenträger formuliert.

 

Sie finden die Umfrage unter folgendem Link: https://limesurvey.uni-wh.de/index.php/679183?lang=de

Der Fragebogen ist ab sofort verfügbar und bis zum 15. April 2024 geöffnet.

 

Eine Umfrage von Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK) und Private Universität Witten/Herdecke gGmbH, Department für Pflegewissenschaft, Fakultät für Gesundheit

Die Landespflegekammer informiert ihre Mitglieder über laufende Studien- und Forschungsprojekte, an denen sie bei Interesse teilnehmen können. Auf diese Weise unterstützt sie Abschluss- und Studienarbeiten sowie größere Forschungsvorhaben. 

 

Sie planen eine Studienarbeit oder ein Forschungsprojekt und suchen Pflegefachpersonen als Teilnehmende? Dann wenden Sie sich per E-Mail an pflegeberufsentwicklung@pflegekammer-rlp.de. Wir freuen uns auf Ihre spannenden Themen!