DAS SIND WIR!


100% Pflege


Als Berufsangehörige der Pflegeberufe sind wir 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche – also schlichtweg rund um die Uhr und immer – nah bei den Mitmenschen, die Pflegebedarfe aufweisen. Pflegeempfängerinnen und -empfänger jeder Altersklasse schätzen uns als Unterstützerinnen und Unterstützer sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für konkrete Belange in deren besonderen Lebenslagen.
Wir sind mal Seelsorger, mal Aufklärer oder auch Familie und Fürsprecher für viele Menschen. Als Koordinatoren bieten wir in vielen Alltags- und Lebensfragen Beratung und Unterstützung an.
Die professionelle Umsetzung von Pflegemaßnahmen, die zur Erhaltung von Gesundheit führen und das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele fördern oder auch die Genesung unterstützen, wird von uns immer wieder überprüft. Qualität in der Berufsausübung ist unser Ziel.
Wir vermitteln zwischen Pflegeempfängern, ihren Angehörigen und anderen Berufsgruppen, damit die uns anvertrauten Menschen sich aufgehoben und geborgen fühlen sowie die bestmöglichste Hilfe erhalten.
Wir geben Hilfestellung zur eigenständigen Lebensführung.
Wir geben Menschen mit Pflegebedarfen und deren Angehörigen Antworten auf ihre Fragen.
Wir tragen durch verantwortungsvolles Handeln maßgeblich zur Sicherheit in besonderen Lebensphasen bei.
Wir unterstützen mit menschlicher Wärme, bringen nach Möglichkeit Sonne in die Herzen der Menschen – unabhängig davon, ob sie krank oder gesund sind.
Wir geben Menschen mit Pflegebedarfen in bestimmten Situationen z. B. eine Tagesstruktur oder auch Rückhalt in ihrem Leben. In gesundheitlichen Krisen unterstützen wir durch gezielte Interventionen die Heilung. Wo keine Heilung möglich ist, begleiten wir.

Wir sind Altenpflegerinnen und Altenpfleger.
Wir sind Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger.
Wir sind Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger.
Wir setzen uns mit fundierter Fachlichkeit und zu 100% für Sie ein!

Deutschland braucht eine zukunftsorientierte Pflegepolitik

Die Landespflegekammer Rheinland-Pfalz hat ein Positionspapier zur Bundestagswahl veröffentlicht und die im Bundestag vertretenen Parteien aufgefordert, die Kernforderungen als Wahl- und Regierungsziele aufzunehmen und in der nächsten Legislaturperiode nach der Bundestagswahl 2017 zu verwirklichen. Gleichzeitig wurde ein ausführlicher Fragenkatalog (Wahlprüfsteine) versendet, mit dessen Hilfe Sie anhand der Antworten der Parteien prüfen können, welche Parteien die Herausforderungen in der Pflege erkannt haben und auf diese angemessen reagieren. Die Antworten werden wir nach Erhalt auf unserer Homepage veröffentlichen.

Weiterlesen …

Statement für Gefährdungsanzeige

Die Landespflegekammer beteiligt sich an einer gemeinsamen Aktion der Vereinigung pflegender Angehöriger in Deutschland e.V. und des Vereins Pflege in Bewegung e.V. um auf die Missstände bei der personellen Ausstattung in der Pflege in Deutschland hinzuweisen. Das Ziel ist es, die Politik nochmals auf die massiven Probleme in der Pflege aufmerksam zu machen. Wir wollen mehr Personal, gerechte Bezahlung, Mitspracherecht, Unterstützung und vor allem die Wertschätzung, die allen Kolleginnen und Kollegen für ihre Arbeit und ihr Engagement zusteht.

Weiterlesen …

Stellungnahme zu „Brauchen wir eine Bundespflegekammer?“

In der Januarausgabe der Zeitschrift „Die Schwester – Der Pfleger“ diskutieren Prof. Dr. Edith Kellnhauser und der Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste (bpa), Bernd Meurer, über die Notwendigkeit einer Bundespflegekammer.

Weiterlesen …